Call us  +49(0)201-1834053

University of Duisburg and Essen, Aquatic Ecosystems Research Group, Universitätsstr. 5, D-45141 Essen, Germany

Mobile Emergenzfallen

Um auch Arten zu erfassen und untersuchen zu können, die nur an der Quelle oder im Unterlauf des Breitenbaches vorkommen,  wurden zusätzlich zur stationären Emergenzfalle T2 (http://genestream.de/archive/267) zwei kleinere Emergenzfallen (Bild 1-2) gebaut.

Der Vorteil dieser Fallen besteht darin, dass ihr Standort im Laufe der Untersuchungszeit verändert werden kann (Bild 3-4), um auch Arten zu erfassen, die nur in ganz bestimmten Habitaten des Breitenbaches vorkommen.

Bild 1: Torben und Jan beim Bau einer mobilen Emergenzfalle.

 

Bild 2: Die Falle nimmt Form an. Um das Holzgerüst wird ein weißes Netz angebracht.

 

Bild 3: Die erste mobile Emergenzfalle wurde an der Quelle aufgestellt.

 

Bild 4: Die zweite mobile Emergenzfalle wurde im Unterlauf des Breitenbachs positioniert.